Hauptmenü

Einsätze

Wehinger Wehrleute bilden sich kontinuierlich fort

(Quelle: www.schwaebische.de)

 

Nach Versammlung in den Einsatz – Versammlung mit Ehrungen

Der Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Joachim Weber ehrte zahlreiche Wehinger Wehrmänner, unser Bild zeigt ihn mit Ramon Käfe

Der Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Joachim Weber ehrte zahlreiche Wehinger Wehrmänner, unser Bild zeigt ihn mit Ramon Käfer (10 Jahre), Andreas Junker (10 Jahre), Friedrich Bulling (60 Jahre), Willi Reiner (40 Jahre), Dieter Fleischer (50 Jahre) (Richard Moosbrucker)

 

Gerade war das vergangene Jahr der Wehinger Feuerwehr bei der Generalversammlung am Samstagabend in der Rettungswache abgehakt, schon mussten die Floriansjünger in den Einsatz. Ein Fahrer hatte nämlich in der Nacht auf den Sonntag am Ortseingang aus Richtung Gosheim kommend einen Hydranten und einen Stromkasten umgefahren. Der Unfallversursacher beging Fahrerflucht, die Feuerwehr musste die Unfallstelle sichern und den beschädigten Hydranten auf Funktion prüfen.

Ansonsten lief es bei der Jahreshauptversammlung reibungslos. Bernd Hafen wurde als stellvertretender Kommandant in geheimer Wahl bestätigt. Kommandant Manuel Schulz sprach von einem arbeits- und einsatzreichen Jahr, das allerdings ohne größere Schadensfälle verlaufen war, wenn man einmal von einem schweren Unfall absieht, den die Feuerwehren aus Wehingen und Gosheim gemeinsam bewältigten. Die Wehr habe, so Schulz, dank der großzügigen Unterstützung durch die Gemeinde den Ausrüstungsstand deutlich verbessern können. Auch in Sachen Ausbildung zeigte sich Schulz sehr zufrieden, weil sich die Floriansjünger kontinuierlich bei Lehrgängen fortgebildet hätten. Schulz freute sich auch über das Bronzene Leistungsabzeichen, das eine Gruppe von Feuerwehrmännern in Buchheim abgelegt hat.

Insgesamt trafen sich die Feuerwehrleute 22 Mal zu Übungen im Magazin. Der Übungsbesuch belaufe sich derzeit auf 73 Prozent. Ziel sei es, so Schulz, dieses Ergebnis noch zu verbessern. Fleißigste Probenbesucher waren Bernd Hafen, Wolfgang Heyer und der Kommandant selbst. Sie alle leisteten sich keine Fehlprobe.

Schriftführer Dennis Hussal fasste das vergangene Jahr noch einmal ausführlich zusammen. Anne Merkt berichtete von der Arbeit mit den 13 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr. Acht davon sind weiblich. Folgende Beförderungen wurden im vergangenen Jahr durchgeführt: Feuerwehrmann/frau: Anne Merkt, Carina Woppowa, Martin Engstler, Niclas Ruf. Oberfeuerwehrmann/frau: Alexander Hussal, Marco Schulz. Hauptfeuerwehrmann: Kevin Barzynski, Alexander Haas, Dennis Hussal, Andreas Junker, Thomas Narr, Manuel Schnekenburger, Sebastian Schnekenburger, Thomas Steiner, Andrea Volz. Löschmeister: Ramon Käfer, Manuel Schulz.

Bürgermeister Josef Bär bedankte sich bei der Feuerwehr für ihre engagierte Arbeit im vergangenen Jahr. Vor allen Dingen die Arbeit des Führungstrios mit Manuel Schulz, Bernd Hafen und Martin Sayer wurde von Bär mit Lobesworten kommentiert.

Zahlreiche Ehrungen zierten den Schluss der Versammlung: Matthias Narr und Friedrich Bulling sind seit 60 Jahren dabei, Dieter Fleischer seit 50 Jahren und Willi Reiner seit 40 Jahren. Wolfgang Heyer bringt es auf 20 Jahre. Alexander Haas, Andreas Junker und Ramon Käfer auf 10 Jahre.

Die Wehinger Feuerwehr setzt sich derzeit aus 31 Aktiven zusammen, elf sind in der Altersabteilung und 13 in der Jugendfeuerwehr.

Nächste Termine

Keine Termine gefunden