Hauptmenü

Einsätze

Neue Kinderfeuerwehr ist ein Erfolg

(Quelle: www.schwaebische.de)

 

Bei Hauptversammlung werden Wehinger Wehrleute geehrt und befördert

Die Geehrten und beförderten Feuerwehrmänner: Zweiter von links hinten Stützpunktkommandant Joachim Weber, vorne rechts Kommandant Manuel Schulz, dahinter Bürgermeister Gerhard Reichegger.

Die Geehrten und beförderten Feuerwehrmänner: Zweiter von links hinten Stützpunktkommandant Joachim Weber, vorne rechts Kommandant Manuel Schulz, dahinter Bürgermeister Gerhard Reichegger. (Foto: Herlinde Groß)

 

Die Rettungswache ist Schauplatz der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wehingen gewesen. Neben den Aktiven begrüßte Kommandant Manuel Schulz Jugendfeuerwehr, Altersabteilung, Ehrenfeuerwehrmänner, Bürgermeister Gerhard Reichegger und Stützpunktkommandant Joachim Weber. Mit 30 Einsätzen blickte der Kommandant auf ein arbeitsreiches Jahr zurück.

Die Wehr hat 51 Mitglieder, darunter 38 inklusive zweier Frauen in der Einsatzabteilung, elf in der Altersabteilung und zwei Mädchen in der Jugendfeuerwehr. Der neu gegründeten Kinderfeuerwehr gehören zwölf Mädchen und Jungen an, der Probenbesuch liegt bei 90 Prozent. Die Jugendfeuerwehr schrumpfte von sieben auf zwei Mitglieder, die übrig gebliebenen Schwestern Anika und Maria Weinrich werden bis zur Übernahme in die aktive Wehr weiter ausgebildet. Ein besonderer Dank ging an Jugendleiter Vlatko Oravec für sein Engagement bei Jugend- und Kinderfeuerwehr.

Dass die Wehr gut aufgestellt ist, zeigt der Ausbildungsstand, der durch Fortbildungen verbessert wurde. Schulz ist sich sicher, dass im kommenden Jahr das Projekt Leistungsabzeichen angegangen wird. 19 Übungen wurden durchgeführt, wobei die Teilnahmequote nur bei 64 Prozent lag. Ziel müsse es sein, dieses Ergebnis wieder zu verbessern, so der Appell des Kommandanten. Für 100-prozentigen Probenbesuch erhielten Gutscheine: Alexander Haas, Andreas Hauser, Vlatko Oravec, Carina Käfer und Ramon Käfer und für 90 Prozent Wolfgang Heyer und Michael Grimm.

In seinem letzten Bericht listete Denis Hussal alle sonstigen Aktivitäten der Einsatzabteilung auf, während Kassier Bernd Hafen von einem kleinen Zuwachs in der Kameradschaftskasse berichten konnte. „Super geführte Finanzgeschäfte“, bescheinigten Hauser und Hussal. Herbert Schulz gab einen Bericht der Altersabteilung mit Zusammenkünften und Ausfahrten.

Reichegger freute sich über die Schlagkraft der Feuerwehr, die das ganze Jahr über gute Arbeit geleistet habe. Im Hinblick auf die neue Kinderfeuerwehr dankte er den Verantwortlichen für die gute Jugendarbeit. Der Entlastung wurde zugestimmt.

Dem Kommandanten oblag es, ausscheidende Funktionäre zu verabschieden. Beisitzer Jörg Vogel stellt sich nach 23 Jahren nicht mehr zur Wahl. Schriftführer Hussal lässt sich auf unbestimmte Zeit bei der Feuerwehr beurlauben. Elias Oelte rückt als Schriftführer nach. Für fünf Jahre wurden die Beisitzer Ramon Käfer, Andreas Hauser und Markus Jendrzej gewählt. Der Gemeinde dankte Kommandant Manuel Schulz für die Unterstützung der Realisierung wichtiger Anschaffungen.

Nach Teilnahme an Ausbildungen sowie Mindestdienstzeiten beförderte Reichegger Vlatko Oravec zum Oberfeuerwehrmann und Carina Käfer und Anne Merkt zur Oberfeuerwehrfrau. Das Bronzene Ehrenzeichen der Gemeinde Wehingen erhielten für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr Dennis Hussal, Manuel Schnekenburger, Thomas Steiner und Manuel Schulz. Stützpunktkommandant Joachim Weber zeichnete für 40 Jahre aktive Feuerwehrtätigkeit Egon Hussal und Herbert Schulz mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes aus.

Nächste Termine

Sep
4

04.09.2018 19:30 - 21:30

Sep
18

18.09.2018 19:30 - 21:30

Okt
2

02.10.2018 19:30 - 21:30